Magnetresonanztomographie und Herzschrittmacher

Ist eine Magnetresonanztomographie (MRT) bei Trägern von Herzschrittmachern möglich? Lange Zeit waren MRT-Untersuchungen bei Trägern von entsprechenden Implantaten von MRT-Untersuchungen ausgeschlossen. Heute sind diese, allerdings unter Beachtung bestimmter Vorsichtsmaßnahmen, möglich.
Eine umfassende Information und Aufklärung unserer Patienten ist für uns selbstverständlich. Für unser Team von der Radiologischen Gemeinschaftspraxis Partner Medizinische Bildgebung Calw-Leonberg bildet die Kombination von fachlicher Kompetenz, moderner Gerätemedizin und Information die Grundlage unserer Praxis-Philosophie.

Magnetresonanztomographie trotz Herzschrittmacher ist heute möglich

Metallene Gegenstände wie Uhren, Schmuck, Gürtel etc. werden vor der Durchführung einer Magnetresonanztomographie (MRT) selbstverständlich abgelegt – mit einem Herzschrittmacher ist das natürlich nicht möglich. Bei der Einführung der Magnetresonanztomographie vor etwa 30 Jahren galten implantierte Herzschrittmacher oder implantierte Kardioverter-Defibrillatoren (ICD) als absolute Kontraindikation für MRT-Untersuchungen. Die Einwirkung von Magnetfeldern und Radiowellen für die betroffenen Patienten stellten eine unmittelbare Lebensgefahr für die Träger dar; die MRT war somit nicht durchführbar und wurde lange Zeit vermieden.

Heute finden zunehmend Schrittmachermodelle Verbreitung, die unter bestimmten Voraussetzungen eine Magnetresonanztomographie erlauben, ohne die Patienten zu gefährden. Zunächst prüfen wir mit Hilfe des Implantatpasses, ob das Implantat eine MRT zulässt. Denn nach wie vor sind viele Implantate für die Magnetresonanztomographie nicht geeignet. In vielen Fällen können jedoch Kopf und Gelenke – abhängig vom Modell des Implantates – untersucht werden. Die Schrittmacher werden für die MRT in einen speziellen Modus geschaltet. Dies geschieht in enger Absprache zwischen der Radiologischen Gemeinschaftspraxis Calw-Leonberg und dem behandelnden Kardiologen.

Neuere Evaluierungen zeigen, dass das Risiko bei Trägern von MRT-fähigen Herzschrittmachern und der Beachtung der Sicherheitsmaßnahmen erwiesenermaßen sehr gering ist. Wir beraten Sie diesbezüglich gern.


Unsere Praxisstandorte in Calw und Leonberg sind für unsere Patienten aus dem ganzen Raum Stuttgart, Calw und Leonberg sowohl mit dem Auto wie auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln unkompliziert erreichbar. Rufen Sie uns an und vereinbaren Sie einen Termin.